Positionspapier zur Systemrelevanz der aufsuchenden Jugendarbeit/Mobilen Jugendarbeit/Streetwork als Szene- und Gruppenarbeit im Öffentlichen Raum

Die Augsburger Kollegen haben in der vergangenen Zeit intensiv an einem Positionspapier zum Thema Systemrelevanz gearbeitet und waren so nett, es der LAG und somit auch allen anderen Kollegen aus dem Arbeitsfeld zur Verfügung zu stellen.

Das Positionspapier richtet sich an Fachkräfte und Träger der Mobilen Jugendarbeit/Streetwork und soll zur Diskussion und Reflexion anregen. Sowohl für die jetzige als auch für eventuelle zukünftige Krisen sollen grundlegende Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt werden. In diesem umfassenden Positionspapier findet ihr zahlreiche Anregungen zur aufsuchenden Arbeit als Methode der Jugendsozialarbeit im öffentlichen Raum, eine rechtliche Abklärung und eine Bezugnahme auf die Arbeitsprinzipien der Streetwork/Mobilen Jugendarbeit, die euch als Argumentationsgrundlage vor eurem Träger oder auch der Kommune dienen können.

Vielen Dank an die Autoren für die Arbeit!

Eure LAG-Vorstandschaft!