23. Landestagung der Mobilen Jugendarbeit und Streetwork

Vom 26.11. bis 28.11.2018 fand dieses Jahr die 23. Landestagung der Mobilen Jugendarbeit und Streetwork im Institut für Jugendarbeit in Gauting statt.

Das Motto der diesjährigen Tagung war „§treetwork-Recht viel§eitig!“. Im Laufe dieser drei Tage wurden verschiedene Rechts- und Haltungsthemen bearbeitet. Eingeleitet wurde dies mit einem spannenden Impulsreferat zur Europäischen Datenschutzgrundverordnung „Streetwork in Gefahr?“ von Daniela Duda, Geschäftsführerin bei rehm Datenschutz GmbH. Ebenfalls hatten die Teilnehmer die Möglichkeit ihre Straßenprotokolle, Jahresberichte oder ähnliche Instrumente der Dokumentation an einem schwarzen Brett anzubringen und sich darüber auszutauschen.

Verschiedene Workshops gaben den Teilnehmern am nächsten Tag die Möglichkeit, sich weiter mit dem Themengebiet zu befassen. Von „Im Sexualstrafrecht alles anders, alles neu?“ (Bernd Klippstein) bis hin zu „Ethik mal ganz praktisch“ (Prof. Dr. Theresia Wintergerst und Bianca Birkmeier).

Der letzte Tag wurde mit einem Impulsreferat über die Neuerungen im Polizeiaufgabengesetz und der StPo von Felix Hägele, Fachanwalt für Strafrecht, eingeleitet. Den Abschluss bildete eine gemeinsame Reflexion der diesjährigen Tagung und einer Themensammlung für die 24. Landestagung vom 18.11. bis 20.11.2019 in Stein bei Nürnberg.

Neben den Tagungsinhalten gab es auch wieder viel Zeit für kollegialen Austausch und individuelle Freizeitgestaltung, in den schönen Räumlichkeiten des Institutes für Jugendarbeit Gauting. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für eine gelungene 23. Landestagung der Mobilen Jugendarbeit und Streetwork.

Eure LAG.